D E
Login
Erin Gee
ist Komponistin, Interpretin und Vokalartistin. Für ihre Kompositionen wurde sie unter anderem mit einem Guggenheim Fellowship, einem Radcliffe Fellowship, dem Rome Prize 2008, dem Teatro minimo des Opernhauses Zürich und der Picasso-Mirò-Medaille ausgezeichnet.

Sie hat Kompositionsaufträge vom Opernhaus Zürich (für die Oper SLEEP), dem Radio-Symphonieorchester Wien, der Los Angeles Philharmonic New Music Group unter Esa-Pekka Salonen und dem Klangforum Wien (für vier Stücke) erhalten.

Vom American Composers Orchestra wurde sie mit der Komposition von Mouthpiece XIII: Mathilde of Loci Part I für die Zankel Hall in der carnegie Hall beauftragt, das im Symphony Magazine (März/April 2010) besonders erwähnt und von der New York Times als »subtil und erfindungsreich« gelobt wurde.

Gee war unter anderem bei den Wittener Tagen für Neue Musik, dem musikprotokoll im steirischen herbst, bei den Klangspuren, den Darmstädter Ferienkursen, dem Sonic Festival und den Züricher Tagen für Neue Musik zu Gast.
2010 war sie Artist in Residence am Montalvo Arts Center und an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart.

Gee tritt als Interpretin ihrer eigenen Kompositionen auf; sie schreibt sie jedoch nicht ausschließlich für ihre eigene Stimme. Derzeit ist Erin Gee als Professorin für Komposition an der University of Illinois in Urbana-Champaign tätig.
Empfehlung
Klangbausteine aus der Mundhöhle treffen auf Instrumentenklänge. Ein grandioses Debut! 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb