D E
Login
Wolfgang Mitterer

Wolfgang Mitterer wurde in Lienz in Osttirol geboren. Er studierte Orgel, Elektroakustik und Komposition in Wien und Stockholm.

Das Unvorhersehbare und Unerwartete als Quellen der musikalischen Schöpfung sind die Herzstücke von Wolfgang Mitterers Musik. Sein Werk oszilliert zwischen strukturierter Komposition und offener Form. Mitterer praktiziert verschiedenste Arten der kollektiven Improvisation und entwickelt eine musikalische Sprache, aufgebaut auf Spannungen und Komplexität, die er bis zum Äußersten dehnt.

Zu seiner Musik für Orgel und Orchester, seinem Klavierkonzert und seinen Opern kommen Kompositionen für Elektronik und Klanginstallationen. Wolfgang Mitterers Œuvre umfasst mehr als 100 Kompositionen und reicht von L’Amusie (für 6 Musiker, Lautsprecher und kaputte Kirchenorgel), Crushrooms, Streichquartett 1.3, seine Brachialsinfonie (geschrieben für das Streichquartett des Klangforums Wien) über Und träumte seltsam (für Sopran, kleinen Chor und Ensemble), Ka und der Pavian (für Chor, dreizehn Musiker und Klangsystem), Net-Words 1–5 (für elf Spieler und achtspuriges Tonband) zu Fisis (für symphonisches Orchester) und der Oper massacre.

Seine Werke wurden bei den Wiener Festwochen, Wien Modern, im Wiener Konzerthaus, beim Maerzmusik Festival in Berlin, in der Luxemburger Philharmonie, beim Budapest Festival, in Utrecht, beim Musica Festival in Straßburg und an vielen anderen Orten aufgeführt.

Für seine Arbeit als Musiker und Komponist hat er zahlreiche Preise erhalten, u. a. den Preis der deutschen Schallplattenkritik (beste Aufnahme), Prix Ars Electronica, Max-Brand-Preis, den Prix Futura Berlin oder den Emil-Berlanda-Preis.

www.wolfgangmitterer.com

Bild: Julia Stix
Empfehlung
Wolfgang Mitterer rekrutiert 3 Musiker für ein einmaliges Konzert. Entstanden ist eine musikalische Konversation über Randgebiete und Klänge. Zeitgenössisches aus dem Jazzclub! 
Gute Nachrichten vom elektronischen Sender! Mitterer musiziert zum Thema Ambient in elektronischer Umgebung. 2 erstaunliche CDs mit radikalen Backgrounds. 
Wolfgang Mitterer präsentiert mit »massacre« eine furiose Aufarbeitung des scheinbar zeitlosen Trios Macht, Religion und Gewalt. Eine Oper für fünf Sänger, neun Instrumente und electronics. 
Wolfgang Mitterer, begnadeter Organist, Komponist und Elektronik-Spezialist, hat sich in Pop-Gefilde aufgemacht: Sopop, featuring Birgit Minichmayr! 
Wolfgang Mitterer kann auch das: Eine Kinderoper ohne die üblichen Plattitüden zu schreiben, ist nun wirklich kein Honiglecken – oder hier eher Marmeladelecken. 
Wolfgang Mitterer spielt Orgel und dabei bleibt kein Ton auf dem anderen. Der Komponist bringt das traditionsreiche Instrument in das 21. Jahrhundert. Folgen Sie ihm! 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb