D E
Login
Quadrat:sch

Christof Dienz
und seine Frau Alexandra erweiterten zusammen schon bei den legendären »Die Knödel« ihre Vorstellung von traditioneller Musik und ihren Instrumenten.
Dienz hat dies mit seiner »looped zither« noch einen Schritt weiter getrieben und damit für Aufmerksamkeit in der Musikwelt gesorgt (Projekt »Dienz zithered«). Er war Fagottist in der Staatsoper Wien und ist Komponist (Aufträge u. a. vom Klangforum Wien, Bruckner Orchester Linz, Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, ensemble Intégrales Hamburg, Ernst Kovacic, … ).

Alexandra Dienz
ist freischaffende Kontrabassistin und spielt u. a. beim Klangforum Wien, Ensemble PHACE Contemporary, Radio-Symphonieorchester Wien, in der Neuen Oper Wien, Wiener Volksoper, bei der Wiener Akademie, moderntimes_1800 und vielen mehr.

Barbara Romen und Gunter Schneider arbeiten seit vielen Jahren als Interpreten Neuer Musik sowie als Komponisten und Improvisatoren zusammen. Besondere Beachtung fand ihre Interpretation von Helmut Lachenmanns »Salut für Caudwell für zwei Gitarristen«, die auch zu einer Zusammenarbeit mit dem Choreografen Xavier Le Roy führte. Gunter Schneider unterrichtet Gitarre und Musik der Gegenwart an der Musikuniversität in Wien.

Quadrat:sch, gegründet 2009, spielte bereits auf den wichtigsten einschlägigen Festivals, u. a. bei »Glatt & Verkehrt« in Krems, beim Schweizer »Alpentöne-Festival«, beim KomponistInnenforum Mittersill, 2010 als österreichischer Musikbeitrag auf der Weltausstellung (Expo) in Shanghai und bei den KlangspurenSchwaz sowie bei transart Bozen, zusammen mit der New Yorker Harfenistin Zeena Parkins und dem steirischen Schlagzeuger Herbert Pirker.


Quadr at:sch Extended

Zeena Parkins
, Multi-Instrumentalistin, Komponistin und Improvisatorin, ist bekannt als Pionierin an der elektronischen Harfe mit originellen und einzigartigen Spieltechniken, ihren präparierten Instrumenten und dem Überlagern und Verbinden von digitalen und analogen Prozessen. Zeena hat Musik geschrieben für Film- und Videovertonungen, Kammermusikensembles sowie Theater- und Tanzproduktionen. Die Liste ihrer Kooperationspartner ist beeindruckend: Parkins ist auf über 70 CDs zu hören und spielte in hunderten von Konzerten mit Künstlern wie Jim O’Rourke, Björk , Tin Hat Trio, Yoko Ono, Don Byron, Elliott Sharp, Ikue Mori, John Zorn, Fred Frith, in Courtney Loves Band »Hole« und vielen anderen.

Herbert Pirker arbeitete unter anderem mit Kurt Ostbahn, Karl Ritter, Max Nagel, Wolfgang Mitterer, Louis Sclavis, Jak Walrath, Alex Machacek, Lorenz Raab, Bernhard Lang und vielen mehr. Er ist regelmäßiger Gast bei großen europäischen Jazzveranstaltungen wie dem Jazzfestival Saalfelden, Jazzfest Wien, Moers Festival aber auch bei Wien Modern und den Klangspuren Schwaz. Er ist Professor für Jazz-Schlagzeug an der Bruckner Universität Linz.

Kassian Erhart, geboren 1948 in Tirol, arbeitet als Bildhauer mit den Materialien Holz, Metall und Stein. Nach der Ausbildung zum Holzbildhauer wirkte Erhart als Lehrer an der Bildhauerschule Elbigenalp. Er ist seit 1991 freischaffend tätig und betreibt das Skulpturenfeld Fuchsmoos in Wenns, Pitztal / Tirol. Seine Arbeiten werden international ausgestellt, seit den späten 90er Jahren entwickelt Erhart Skulpturen zur Klangerzeugung.

Quadrat:sch
Empfehlung
Alpenländische Kammermusik! Von scheinbar vertrauten Modellen zu freien musikalischen Stimmungen – international und zeitübergreifend. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb