D E
Login
Facebook YouTube Spotify
John Cage - Prepared Piano
Preis: € 22,00
WWE 2CD 20027
Anhören
Download

John Cage
Prepared Piano

01
John Cage - Mysterious Adventure 07:21 Share
02
John Cage - A Room 02:07 Share
03
John Cage - Tassed as it is Untroubled 03:12 Share
04
John Cage - Primitive 03:51 Share
05
John Cage - Music for Marcel Duchamp 05:54 Share
06
John Cage - Totem Ancestor 02:16 Share
07
John Cage - A Valentine out of Season 1 02:04 Share
08
John Cage - A Valentine out of Season 2 00:59 Share
09
John Cage - A Valentine out of Season 3 01:25 Share
10
John Cage - Spontaneous Earth 02:45 Share
11
John Cage - Root of an Unfocus 04:54 Share
12
John Cage - The Perilous Night 1 02:29 Share
13
John Cage - The Perilous Night 2 00:52 Share
14
John Cage - The Perilous Night 3 04:47 Share
15
John Cage - The Perilous Night 4 01:23 Share
16
John Cage - The Perilous Night 5 00:51 Share
17
John Cage - The Perilous Night 6 03:44 Share
01
John Cage - Daughters of the lonesome isle 08:38 Share
02
John Cage - The unavailable Memory of 02:12 Share
03
John Cage - And the Earth shall bear again 03:05 Share
04
John Cage - Triple Paced 02:19 Share
05
John Cage - Bacchanale 10:51 Share
06
John Cage - Prelude for Meditation 01:16 Share
07
John Cage - In the Name of the Holocaust 06:10 Share
08
John Cage - Our Spring will come 04:22 Share
09
John Cage - Two Pastorale I 06:29 Share
10
John Cage - Two Pastorale II 07:12 Share
Gesamtspielzeit 01:43:28
Digital Booklet - nur mit Album
      mp3 320 kB/s
John Cage, Works for Prepared Piano 12,99 €  |  download
01 John Cage - Mysterious Adventure 07:21
02 John Cage - A Room 02:07
03 John Cage - Tassed as it is Untroubled 03:12
04 John Cage - Primitive 03:51
05 John Cage - Music for Marcel Duchamp 05:54
06 John Cage - Totem Ancestor 02:16
07 John Cage - A Valentine out of Season 1 02:04
08 John Cage - A Valentine out of Season 2 00:59
09 John Cage - A Valentine out of Season 3 01:25
10 John Cage - Spontaneous Earth 02:45
11 John Cage - Root of an Unfocus 04:54
12 John Cage - The Perilous Night 1 02:29
13 John Cage - The Perilous Night 2 00:52
14 John Cage - The Perilous Night 3 04:47
15 John Cage - The Perilous Night 4 01:23
16 John Cage - The Perilous Night 5 00:51
17 John Cage - The Perilous Night 6 03:44
01 John Cage - Daughters of the lonesome isle 08:38
02 John Cage - The unavailable Memory of 02:12
03 John Cage - And the Earth shall bear again 03:05
04 John Cage - Triple Paced 02:19
05 John Cage - Bacchanale 10:51
06 John Cage - Prelude for Meditation 01:16
07 John Cage - In the Name of the Holocaust 06:10
08 John Cage - Our Spring will come 04:22
09 John Cage - Two Pastorale I 06:29
10 John Cage - Two Pastorale II 07:12
Gesamtspielzeit 01:43:28
Digital Booklet - nur mit Album
John Cage, Schüler von Henry Cowell und Arnold Schönberg, nahm sich Errungenschaften beider an, um sie ebenso schnell in seine eigene Schöpferkraft zu integrieren – und daraus etwas ganz anderes zu machen. Von Henry Cowell übernahm er die Idee, das Klavier mittels Eingriffen in die Saiten klanglich zu verändern und damit die Ausdruckspalette des Instruments, in rundweg ungeahntem Ausmaß, zu erweitern. Und Schönbergs Zwölftontechnik dehnte er spielerisch zu einer 25-Ton-Reihe, um sich zuletzt dann aller Fesseln zu entledigen, da er unzählige weitere Spielarten der Musik zu probieren trachtete. Bacchanale entstand 1938, als Cage die Tänzerin Syvilla Fort am Klavier begleiten sollte. Um gleichsam den Eindruck eines ganzen Schlagzeug-Ensembles zu erwecken, präparierte er das Instrument entsprechend: Damit war der Anfang gemacht. Auf der hier vorliegenden Doppel-CD sind Stücke für präpariertes Klavier der Jahre 1938 bis 1952 vereint, in denen eine große Bandbreite an Klangmöglichkeiten vorgeführt wird. Markus Hinterhäuser weiß sie alle zu bedienen, von den rhythmisch komplexen Stücken bis zu kleinsten klanglichen Abstufungen durchmisst er Cages Musik mit der ihm eigenen Kraft und Begeisterung.

2CD

Instrumental

Piano

Contemporary

Empfehlung
Nach vielen Solostücken versuchte sich Cage 1951 auch am Klavierkonzert, natürlich mit präpariertem Instrument. Als extremer Kontrast dazu: Sixty-Eight (1992). 
»Six Melodies« (1950) und »Thirteen Harmonies« (1985): Annelie Gahl, Klaus Lang und col legno präsentieren einen aufregend zugänglichen John Cage. 
John Cage blieb nie an einem Punkt stehen: Beharrlich suchte (und fand) er bis zuletzt unerforschte, neue und außergewöhnliche künstlerische Wege. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
col legno
Vertrieb
x