D E
Login
Meilensteine der elektroakustischen Musik – von Varèse bis Ferneyhough - musikhistorisch erforscht und in zeitgemäßer 5.1-Surroundmischung präsentiert! 
„Es ist Bläsermusik, aus den Tiefen des Landes kommend, die dann immer wieder überraschend abbiegt und die angestimmte Erwartung eben nicht erfüllt, sondern mit Neuem überrascht.“ (Franzobel) 
Ein berückender Klangraum, in dem sich die Musik vergangener Epochen stetig mit der Jetzt-Zeit überlagert. Dringende Empfehlung! 
≫Das Trio Catch ist so etwas wie eine neue frische Marke für die alte Dame Neue Musik.≪ (www.van-magazin.de
Tanzmusik aus inneralpinem Gebiet und aus der Tiefebene, zwischen Schubert, Bartók und Osttiroler Jungbauernball: Franui back at it again! 
Musik an den Grenzen des Scheiterns: Mark Barden. 
Faszination für das kontrolliert Imperfekte und das kalkulierte Ungefähr: Birke J. Bertelsmeier. 
Zeremonien hüten auch ihre Momente der Stille: Christian Mason. 
In der knapp 200 jährigen Geschichte der Musikkapelle Innervillgraten gibt es ihre legendären Trauermärsche nun erstmals auch auf Tonträger gebannt. 
Wer die Ohren spitzt, kann auf dieser Aufnahme mit genuin wienerischer Musik gewissermaßen in die Ursuppe des Neujahrskonzerts hineinhören... 
Vol. II unserer Kooperation mit mica–music austria, kuratiert von Georg Friedrich Haas. Genau hinhören! 
Alma führen ihren Weg fort und verwirklichen ihre Vorstellung, von österreichischer Volksmusik-Tradition im Hier und Jetzt. 
„Die Wiltener Sängerknaben haben mich überrascht: mit der Schönheit ihrer Stimmen und einer Reife, die für einen Knabenchor bemerkenswert ist.“ (Arvo Pärt) 
Die Weiterführung des genialen Wahnsinns: Jelena Popržan und Rina Kaçinari präsentieren ihr zweites Album II! 
Ein Bändiger und Beschwörer von Klängen, ein Dompteur und Magier! 
„... als ob die Musik sich nach und nach aller Schalen und Hüllen entledigt hätte, um schließlich in ihrer Blöße, als Essenz ihrer selbst dazustehen.“ 
Eine Vielzahl ästhetischer Entwürfe, in denen ganz unterschiedliche Aspekte musikalischer Gestaltungsmöglichkeiten zum Tragen kommen. 
Streben nach größtmöglicher Integration, jede Vagheit und Undeutlichkeit ausschließen. 
Großartige Kompositionen und ein herausragendes Ensemble: Das Arditti Quartet spielt Saunders, Mason, Bedford & Zorn! 
Klang als lebendiges, physiologisches Phänomen. 
Vol. IV Das Abwägende. Einmal mehr frische zeitgenössische Ware für’s Hier und Jetzt! 
Zeitgenössische Akkordeon-Musik von einem exzellenten Musiker interpretiert! 
Von Überschreitungen und Abgründen, von Gefahren und Schönheit: Trio Catch! 
Vol. III - Junge Künstler, junge Musik. Einmal genau hinhören bitte! 
1 2 3 4 5
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb