D E
Login
Preis: € 10.88
WWE 1CD 20042
Bill Hopkins
Complete Piano Music
1
Sous-structures 09:26
2
Etudes en série- 1er Cahier I (one) 02:12
3
II (may) 04:20
4
III (know) 06:10
5
IV (grief) 04:24
6
2e Cahier - V (in) 06:16
7
VI (her) 07:32
8
3e Cahier - VII (white) 01:18
9
VIII (involute) 13:26
10
IX (portal) 03:16
11
Ebauches- ii 01:27
12
iii 00:32
Gesamtspielzeit 01:00:19
Bill Hopkins, ein viel zu früh verstorbener englischer Komponist, entdeckte die musikalische Sprache des Serialismus, als dessen Einfluss auf den zeitgenössischen Kompositionsstil schon schwand. Hopkins jedoch konnte die Herangehensweise und die Syntax für sich selbst derart neu erfinden, dass die wenigen von ihm zurück gelassenen Werke von individueller Schönheit und klanglicher Sensibilität zeugen.


Nicolas Hodges, Klavier

Empfehlung
Eine CD für die Insel! Oder zumindest für die Badewanne: Nothing is real, zusammen-gestellt und außergewöhnlich gespielt von Marino Formenti. 
Benedikt Koehlen spielt Karl Amadeus Hartmann und Leos Janácek.  
Direkt ins Hirn und in den Bauch bohrt sich die Musik von Nikolaus Brass: Solchermaßen intensiv beginnt etwa gleich das unfassbar dichte zweite Streichquartett. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb