D E
Login
Preis: € 16.00
WWE 1CD 40409
Booklet Download
Samy Moussa
Cyclus
01
4 Études - I 08:51
02
4 Études - II Polarlicht 06:47
03
L’autre frère: Oper in 3 Kapiteln: Prélude 04:27
04
À l’assaut des jardins 08:13
05
Streichquartett 09:07
06
Kammerkonzert 09:33
07
Cyclus 07:28
08
4 Études - III Gegenschein 03:00
09
4 Études - IV Zodiakallicht 03:01
Gesamtspielzeit 01:00:27
Musik, darüber gibt es gleich beim ersten Hören keinen Zweifel, ist für Samy Moussa persönlicher Ausdruck und direkte körperliche Erfahrung. Unverstellt präsentiert sich die physische Dimension seiner Kompositionen, ihre bezwingende Kraft und Klanglichkeit. Und noch etwas wird unmittelbar deutlich: dass hier jemand mit Wucht und Emphase in den Klang greift, dass er aufs Überwältigende abzielt, aufs Gewaltige und durchaus auch Gewalttätige. Samy Moussa schätzt die energische, virile Geste, er will seine Zuhörer lieber gepackt als gefasst sehen. Diese Vorliebe spiegelt sich auch darin, dass Samy Moussas kompositorische Aufmerksamkeit überwiegend der großen Besetzung gilt, dem Orchester oder dem umfangreichen Ensemble. Mit diesem vielfach ausdifferenzierten Instrument kann er seine musikalischen Vorstellungen umsetzen, die er auch aus seinen Erfahrungen als Dirigent gewinnt.
4 Études (2008/2009)
für großes Orchester
I. & II.
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Samy Moussa

L’autre frère: Oper in 3 Kapiteln (2009/2010): Prélude
für Kammerorchester
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Samy Moussa

À l’assaut des jardins (2011)
für Klavier solo
Emanuele Torquati, Klavier  

Streichquartett (2012)
Armida Quartett: Martin Funda, Johanna Staemmler (Violine), Teresa Schwamm (Viola), Peter-Philipp Staemmler (Violoncello)  

Kammerkonzert (2006, rev. 2008)
für Kammerorchester
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Samy Moussa  

Cyclus (2007)
für Orchester
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano  

4 Études (2008/2009)
für großes Orchester
III. & IV.
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano
Eine Zusammenarbeit der Ernst von Siemens Musikstiftung und col legno.
Empfehlung
Zeynep Gedizlioglu
Kesik 
Hèctor Parra
Caressant l’Horizon 
„... als ob die Musik sich nach und nach aller Schalen und Hüllen entledigt hätte, um schließlich in ihrer Blöße, als Essenz ihrer selbst dazustehen.“ 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb