D E
Login
WWE 2CD 20289
Booklet Download
Anhören
Download
Wolfgang Mitterer
Music for checking e-mails
01
background 02 03:04
02
back_klav_01 00:41
03
background 06 05:19
04
back_klav_02 00:40
05
background 04 05:17
06
back_klav_03 00:58
07
background 12 04:36
08
back_klav_04 00:49
09
background 10 05:25
14
back_klav_05 00:48
11
background 01 03:52
12
back_klav_06 01:19
13
background 09 03:16
14
back_klav_07 00:29
15
background 11 04:53
16
back_klav_08 00:33
17
background 14 06:14
18
back_klav_09 00:39
19
background 03 04:14
20
back_klav_10 00:52
21
background 13 03:35
22
background 15 04:06
Gesamtspielzeit 01:52:47
Music for checking e-mails 12,99 €  |  download
01 hallo mr bruckner 07:38
01 background 02 03:14
02 back_klav_01 00:52
03 background 06 05:29
04 back_klav_02 00:50
05 background 04 05:27
06 back_klav_03 01:08
07 background 12 04:46
08 back_klav_04 00:59
09 background 10 05:35
10 back_klav_05 00:59
11 background 01 04:02
12 back_klav_06 01:30
13 background 09 03:26
14 back_klav_07 00:39
15 background 11 05:03
16 back_klav_08 00:43
17 background 14 06:24
18 back_klav_09 00:50
19 background 03 04:24
20 back_klav_10 01:02
21 background 13 03:45
22 background 15 04:14
Wolfgang Mitterer ist als »missing link« eine einzigartige Erscheinung zwischen klassischem Instrumentarium und Elektronik. Von der Orgel aufgezogen liebt er den Synthesizer, er hat für Orchester am Papier notiert und Digital Audio Workstations zur Komposition verwendet – vom klassischen Instrumentarium über das Tape-Deck bis zum State-of-the-art-Computer ist der Komponist bereits unterschiedliche Klangwelten virtuos abgegangen. Die kommunikative Geste des »email checkens« fungiert bei dieser Produktion als Symbol für die längst neu zu stellende Frage, wie Ambient und Zeitgenössische Musik im Heute zusammen finden.

Mitterer kombiniert seine eigenen Produktionen mit Material aus dem col legno-Bestand und einem präparierten Klavier. Klassiker wie Bruckner, Tschaikowsky, Mozart und Beethoven schicken ihre Messages. Es entsteht eine elektronische Musik in einzigartiger Sprache und in einer „Qualität, die in dieser von fertig gekaufter Software, vorfabrizierten sozialen Netzwerken und Web-2.0-Musik-applikationen geprägten Zeit allzu selten geworden ist.“ (Paul D. Miller, aka DJ Spooky)

Empfehlung
Wolfgang Mitterer spielt Orgel und dabei bleibt kein Ton auf dem anderen. Der Komponist bringt das traditionsreiche Instrument in das 21. Jahrhundert. Folgen Sie ihm! 
Der „Teufelsorganist“ in voller Aktion: Wolfgang Mitterer sollte man irgendwann live erlebt haben – sonst kennt man die „Königin der Instrumente“ eigentlich nicht. 
Wolfgang Mitterer präsentiert mit »massacre« eine furiose Aufarbeitung des scheinbar zeitlosen Trios Macht, Religion und Gewalt. Eine Oper für fünf Sänger, neun Instrumente und electronics. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb