D E
Login
col legno CD Morton Feldman Neither Neither Preis CD 16,00 Euro - Oper? Anti-Oper? Monodram? Was auch immer: In Neither haben sich 1977 die verwandten Künstler-Seelen Samuel Beckett und Morton Feldman getroffen. WWE 1CD 20081 16.00 col legno music GmbH
Preis: € 16.00
WWE 1CD 20081
Morton Feldman
Neither
1
01 08:15
2
02 01:29
3
03 03:35
4
04 04:17
5
05 08:30
6
06 07:36
7
07 05:50
8
08 02:40
9
09 05:29
10
10 01:14
11
11 05:20
12
12 02:26
Gesamtspielzeit 56:41
Die beiden genialen Zeitgenossen haben sich nicht im herkömmlichen Sinne zusammengetan oder aufeinander eingestellt, sondern eher „die Affinität ihrer künstlerischen Vision kreativ zur Kenntnis genommen“. Die Bewegung in der Stagnation, das Unveränderliche eines Verlaufs wird hier zum Klingen gebracht: Reduktion als Steigerung der Intensität. Zur Patternkomposition wurde Feldman nicht zuletzt durch Becketts Arbeitsweise animiert: „Es gibt viele, sehr viel Leute, die auf diese Weise arbeiten, allerdings in anderen Bereichen. Samuel Beckett z. B., nicht in allem, was er macht, aber in vielen seiner Werke. [...] Er hat 1977 etwas für mich geschrieben, und ich lese es immer wieder. Es hat einen ganz besonderen, eigenen Charakter, ich bekomme ihn nicht zu fassen. Schließlich und endlich sehe ich aber, dass jede Zeile im Grunde denselben Gedanken ausdrückt, nur auf verschiedene Art und Weise. Und die Kontinuität bewirkt, dass es so aussieht, als passiere außerdem noch etwas anderes. Überhaupt nichts anderes passiert. Was man [...] tut: Man geht tiefer in den Gedanken hinein.“ (Feldman) Lassen Sie sich ein auf Feldmans Neither – ideal interpretiert von der Sopranistin Petra Hoffmann.
Empfehlung
Hans Thomalla
Fremd 
Wolfgang Mitterer kann auch das: Eine Kinderoper ohne die üblichen Plattitüden zu schreiben, ist nun wirklich kein Honiglecken – oder hier eher Marmeladelecken. 
Der neue Prometeo: „Nono, ganz nah, zum Hören, Staunen – und Genießen.“ (Die Welt) Aufgenommen in die Bestenliste des Preises der deutschen Schallplattenkritik! 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb