D E
Login
Preis: € 16.00
WWE 1CD 20020
Alfredo Aracil
orchestral works
1
Adagio con variaciones 19:23
2
El viento 08:07
3
Caceria 08:10
4
El beso 06:06
5
Los ecos 05:18
6
Answering looks 09:56
Gesamtspielzeit 57:00
Lohengrin lässt grüßen!
Und zwar durch die Brille des jungen Hugo Wolf, besser, dessen d-Moll-Streichquartett: Über den Beginn des dritten Satzes, der thematisch auf Wagners Lohengrin-Vorspiel beruht, entwickelte Aracil sein Adagio con variaciones, das unbestimmt zwischen den Welten des edlen Ritters, der leicht melancholischen Hugo Wolfs und der gegenwärtigen wandert. Die Orchestersuite Tres imágenes de Francesca hingegen beruht auf Aracils eigener Kammeroper gleichen Namens, und in Las voces de los ecos geht der Komponist auf Suche nach Klangfarbe, Harmonik und – John Milton: Aracil verarbeitete einzelne Verse aus dessen epischem Gedicht Paradise Lost.
Empfehlung
»Kontinent Rihm«
Kontinent Nummer 4 der Salzburger Festspiele war Wolfgang Rihm gewidmet. Wir haben für Sie eine exklusive Auswahl zusammengestellt. 
Faszinierende Zugänge zu Klang und Tradition: Die mexikanische Komponistin Alejandra Hernandez und ihr neues Album Móvil
Der amerikanische Altmeister des präparierten Klaviers versuchte sich in seinen Sonatas and Interludes gewohnt eigenwillig an musikalischen Kleinformen. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb