D E
Login
Alfredo Aracil - orchestral works
Preis: € 9.99
WWE 1CD 20020
Alfredo Aracil
orchestral works
1
Adagio con variaciones 19:23
2
El viento 08:07
3
Caceria 08:10
4
El beso 06:06
5
Los ecos 05:18
6
Answering looks 09:56
Gesamtspielzeit 57:00
Lohengrin lässt grüßen!
Und zwar durch die Brille des jungen Hugo Wolf, besser, dessen d-Moll-Streichquartett: Über den Beginn des dritten Satzes, der thematisch auf Wagners Lohengrin-Vorspiel beruht, entwickelte Aracil sein Adagio con variaciones, das unbestimmt zwischen den Welten des edlen Ritters, der leicht melancholischen Hugo Wolfs und der gegenwärtigen wandert. Die Orchestersuite Tres imágenes de Francesca hingegen beruht auf Aracils eigener Kammeroper gleichen Namens, und in Las voces de los ecos geht der Komponist auf Suche nach Klangfarbe, Harmonik und – John Milton: Aracil verarbeitete einzelne Verse aus dessen epischem Gedicht Paradise Lost.

1CD

Orchester

Contemporary

Empfehlung
Musica Viva 04: Pierre Boulez als Dirigent – im musikalischen Dialog zwischen Antike, Mittelalter und der klassischen Moderne. 
≫Das Trio Catch ist so etwas wie eine neue frische Marke für die alte Dame Neue Musik.≪ (www.van-magazin.de
Haydn komponierte Jazz – jetzt ist es heraußen! Franz Koglmann nahm die 27. Symphonie des emsigen Klassikers auf seine Nocturnal Walks mit. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb