D E
Login
Preis: € 19.00
WWE 2CD 20104
Booklet Download
Anhören
Download
Henze, Dowland
Spirit of Shakespeare
1
Forlorn Hope Fancy 04:15
2
Gloucester 06:22
3
Romeo and Juliet 03:07
4
Ariel 05:57
5
Ophelia 03:02
9
Mr. Langton´s Galliard 03:27
10
Complaint 01:40
12
Lachrimae Pavan 06:09
13
A Fancy 03:42
16
Melancholy Galliard 03:52
18
A Fancy 02:43
21
Mad Lady Macbeth 09:24
22
Mr. Dowland´s Midnight 02:24
23
Farewell 06:25
Gesamtspielzeit 01:42:16
Henze, Dowland Spirit of Shakespeare 12,99 €  |  download
01 Dowland - Forlorn Hope Fancy 04:15
02 Henze - Royal Winter Music Gloucester 06:22
03 Henze - Royal Winter Music Romeo and Juliet 03:07
04 Henze - Royal Winter Music Ariel 05:57
05 Henze - Royal Winter Music Ophelia 03:02
06 Henze - Royal Winter Music Touchstone, Audrey and William 03:36
07 Henze - Royal Winter Music Oberon 07:47
08 Dowland - Pipers's Pavan 05:34
09 Dowland - Mr. Langton's Galliard 03:27
10 Dowland - Complaint 01:40
11 Dowland - Fantasy 04:51
01 Dowland - Lachrymae Pavan 06:09
02 Dowland - A Fancy 03:42
03 Dowland - Tarleton's Riserrectione 02:43
04 Dowland - A Toy 01:26
05 Dowland - Melancholy Galliard 03:52
06 Dowland - Lady Hunsdon's Puffe 02:33
07 Dowland - A Fancy 02:43
08 Henze - Royal Winter Music Sir Andrew Aguecheek 06:04
09 Henze - Royal Winter Music Bottom's Dream 05:14
10 Henze - Royal Winter Music Mad Lady Mcbeth 09:24
11 Dowland - Mr. Dowland's Midnight 02:24
12 Dowland - Farewell 06:25
Henzes zwei große Gitarren-Sonaten nach Shakespeare-Figuren lassen Romeo und Julia ebenso lebendig werden, wie Oberon oder Lady Macbeth. Und dazu Musik aus Shakespeares Zeit – Dowlands wunderbar gedankenvolle Lautenstücke. Henze komponierte die beiden Sonaten der Royal Winter Music in den Jahren 1975/76 und 1979, auf Anregung des englischen Gitarristen Julian Bream. Eine Art „Hammerklaviersonate“ für die Gitarre schwebte Henze vor, und heraus kam tatsächlich technisch ungeheuer anspruchsvolle Gitarrenmusik, die allerdings ihren literarischen Hintergrund hat: „Die beiden Gewaltfiguren Gloucester und Lady Macbeth bilden die unerbittliche musikalische wie ideelle Klammer der Royal Winter Music. Es sind die Machtmenschen, die das Rad der Geschichte bewegen, aber Henze gestaltet nicht nur den äußeren Verlauf, sondern vor allem die innere Entwicklung der Shakespeareschen Charaktere. In diesem Sinn löste Hans Werner Henze den hohen Anspruch an sein Werk ein und schuf ein singuläres Werk der Gitarrenmusik des 20. Jahrhunderts.“ (Stephan Stiens) Eine ungemein kluge, dramatisch gelungene Kombination des Lautenisten/Gitarristen Stephan Stiens.

Credits
Stephan Stiens, Laute und Gitarre
Aufgenommen in Köln, Deutschland Radio, 4-7 Oktober 2000
Empfehlung
Meister der Teiltöne: Ivan Wyschnegradsky setzte Skrjabins harmonische Grundsätze fort und erweiterte das Klangfarbenspektrum. 
Eine Vielzahl ästhetischer Entwürfe, in denen ganz unterschiedliche Aspekte musikalischer Gestaltungsmöglichkeiten zum Tragen kommen. 
Eine CD für die Insel! Oder zumindest für die Badewanne: Nothing is real, zusammen-gestellt und außergewöhnlich gespielt von Marino Formenti. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb