D E
Login
Clemens Gadenstätter - Songbook # 0-11, akkor(d/t)anz
Preis: € 11.99
WWE 1CD 20256
Booklet Download
Anhören
Download
Clemens Gadenstätter
Songbook # 0-11, akkor(d/t)anz
1
Songbook # 0-11 0 02:10
2
Songbook # 0-11 1 02:27
3
Songbook # 0-11 2 02:06
4
Songbook # 0-11 3 01:57
5
Songbook # 0-11 4 03:38
6
Songbook # 0-11 5 04:03
7
Songbook # 0-11 6 04:41
8
Songbook # 0-11 7 04:00
9
Songbook # 0-11 8 01:49
10
Songbook # 0-11 09 02:35
11
Songbook # 0-11 10 03:40
12
Songbook # 0-11 11 05:30
13
akkor(d/t)anz 1 06:54
14
akkor(d/t)anz 2 01:47
15
akkor(d/t)anz 3 07:55
16
akkor(d/t)anz 4 02:51
17
akkor(d/t)anz 5 03:30
18
akkor(d/t)anz 6 03:22
19
akkor(d/t)anz 7 02:29
20
akkor(d/t)anz 8 03:21
21
akkor(d/t)anz 9 02:21
22
akkor(d/t)anz 10 02:36
Gesamtspielzeit 01:15:42
Songbook # 0-11, akkor(d/t)anz 9,99 €  |  download
01 Songbook # 0-11 0 02:17
02 Songbook # 0-11 1 02:34
03 Songbook # 0-11 2 02:13
04 Songbook # 0-11 3 02:04
05 Songbook # 0-11 4 03:45
06 Songbook # 0-11 5 04:09
07 Songbook # 0-11 6 04:47
08 Songbook # 0-11 7 04:07
09 Songbook # 0-11 8 01:56
10 Songbook # 0-11 9 02:41
11 Songbook # 0-11 10 03:47
12 Songbook # 0-11 11 05:37
13 akkor(d/t)anz 1 07:00
14 akkor(d/t)anz 2 01:54
15 akkor(d/t)anz 3 08:01
16 akkor(d/t)anz 4 02:57
17 akkor(d/t)anz 5 03:37
18 akkor(d/t)anz 6 03:28
19 akkor(d/t)anz 7 02:35
20 akkor(d/t)anz 8 03:28
21 akkor(d/t)anz 9 02:28
22 akkor(d/t)anz 10 02:43
Wer hören will, was von populärem musikalischem Allgemeingut zur Jahrtausendwende übrig bleiben und weiterleben kann, der erfährt in zwei Kompositionen des Salzburgers Clemens Gadenstätter das Wesentliche: Ausgangspunkt von akkor(d/t)anz ist der heroische, in monumentalen Akkorden manifestierte Charakter romantischer Klaviermusik. Das Explodieren des Akkords wird in ein Pulsieren aus differenzierten Wahrnehmungen seiner Einzelheiten umgewandelt. Den „Tanz“ der Akkorde in akkor(d/t)anz mit neuen Bildungen des Urakkords bewältigt der Pianist Florian Müller mit energetischer Körperlichkeit bis zum Abheben in luftige Gefilde. Songbook # 0 – 11 schöpft aus der archaischen Kraft von Rock-Songs hochvirtuose rhythmische und kantable instrumentale Entwicklungen: Lieder ohne Worte, ihr Melodisches bis ins Unerhörte ausgehorcht. Beiden Werken ist „eine energetische Kraft“ eigen, die „bei akkor(d/t)anz durchaus an die Emphase des Solisten in der Romantik und beim Songbook natürlich auch an die körperlich packenden Vibrationen der einstigen Rockmusik erinnert.“ (Reinhard Kager) Die CD-Einspielungen krönen die langjährige Beschäftigung der Musiker mit den Werken.

1CD

Contemporary

Empfehlung
Ausgehend von einem Mozart-Quintett entwirft Moritz Eggert eine neue, zeitgenössische Klangwelt: »Amadé Amadé«. Ein musikalischer Exorzismus! 
Gerhard E. Winkler auf den Spuren archetypischer Beziehungsgeflechte: Heptameron, Pandämonium menschlicher Verwicklungen, als interaktive Oper. 
„Es bleibt dem Interessierten nichts, als sich Kabbala selbst zu Gemüte zu führen – eine überaus lohnende Übung.“ 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb