D E
Login
Ludwig van Beethoven - Symphonies 3 & 8
Preis: € 11.99
WWE 1CD 60003
Booklet Download
Anhören
Download
Ludwig van Beethoven
Symphonies 3 & 8
1
3. Symphonie in Es-Dur, Op. 55 - Allegro con brio 19:10
2
Marcia funebre. Adagio assai 15:17
3
Scherzo. Allegro vivace - trio 06:17
4
Finale. Allegro molto - poco andante - presto 12:24
5
8. Symphonie in F-Dur, Op.93 - Allegro vivace e con brio 10:16
6
Allegretto scherzando 04:03
7
Tempo di Menuetto 05:11
8
Allegro vivace 07:45
Gesamtspielzeit 01:20:23
Symphonies 3 & 8 9,99 €  |  download
03 Scherzo. Allegro vivace – trio 06:23
05 8. Symphonie in F-Dur, Op.93 - Allegro vivace e con brio 10:22
06 Allegretto scherzando 04:10
07 Tempo di Menuetto 05:17
08 Allegro vivace 07:51
Eine zarte Nachdenklichkeit breitet Kuhn unter der berstenden Energie des ersten Satzes der Eroica aus – und hebt so den Trauermarsch in neue Sphären. Sei es der tragische Tonfall der Eroica oder der heiter-trotzige, ironisch gebrochene Charakter der achten Symphonie: Gustav Kuhn inspiriert sein blühendes, aufgewecktes Haydn-Orchester zu schnittigem, konzentriertem, einfach brillantem Spiel – vom ersten bis zum letzten Ton. Das Haydn-Orchester ist eine Formation, die es in der Musikwelt heute nur mehr selten gibt: ein Orchester in der Besetzung einer Haydn-Sinfonie – vor 50 Jahren noch die gewöhnliche Größe eines solchen Klangkörpers. Gustav Kuhn betont als künstlerischer Leiter des Orchesters seit 2003 genau diese Besonderheit. Vorläufiger Höhepunkt dieser konsequenten Zusammenarbeit ist die Einspielung aller 9 Beethoven-Symphonien auf modernen Instrumenten. „Die seelischen Zustände der Musik lassen sich mit modernen Instrumenten mindestens ebenso gut darstellen wie mit der philologischen Ausdeutung von Partituren“, sagt Gustav Kuhn. „Freude, Unschuld, Ernst, Zärtlichkeit … ob ich das auf Darm- oder Stahlseiten oder anders ausdrücke, ist nicht weiter tragisch.“

1CD

Orchester

Klassik

Haydn Orchester von Bozen und Trient

Empfehlung
Beethovens Neunte – krönender Abschluss klassischer Symphonik: Die neunte Symphonie mit Gustav Kuhn und seinem Haydn Orchester Bozen und Trient. 
„Es geht mit Lust und Schmerz durch knarzige Beisln. Franuis alpiner Blues vertreibt jeden Hüttenkoller: Auf dass Schuberts Lieder weiter wandern!“
(Berliner Tagesspiegel
Franz Winter liest seine Gedanken zu Beethovens Symphonien, die dazu in der Interpretation Gustav Kuhns auch erklingen. Ein spannendes Ineinander von Wort und Musik! 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb