D E
Login
Facebook YouTube Spotify
Robert Schumann - Carnaval & Klavierkonzert
Preis: € 11,99
WWE 1CD 60017

Robert Schumann
Carnaval & Klavierkonzert

      mp3 320 kB/s
Carnaval & Klavierkonzert 9,99 €  |  download
Robert Schumann war eng mit dem Klavier verbunden, in seiner Tätigkeit als Komponist, wie in der musiktheoretischen Reflexion. Die ständige Weiterentwicklung des Instruments, beispielsweise durch die Erweiterung des Ton- und Dynamikumfangs, führte zu verbesserten Ausdrucksmöglichkeiten, die er spielerisch wie theoretisch einzusetzen wusste. Sein Stück Carnaval macht dies besonders schön deutlich: Trotz des konzeptuellen Zuganges, Töne wie Buchstaben zu verwenden (nachzulesen im Booklettext von Giacomo Fornari), sind die Stücke über den Fasching bunt, lebhaft und ungezwungen. Davide Cabassi versteht es wie kaum ein anderer, diese beiden Ebenen miteinander zu verbinden und zu ergänzen.
Im darauffolgenden Klavierkonzert ist er als exzellenter Solist zu hören, der feinfühlig und gekonnt mit dem Haydn Orchester von Bozen und Trient unter der Leitung von Maestro Gustav Kuhn zusammenspielt. So tritt in zwei bekannten Werken Robert Schumanns das Geheimnis zutage, dass gute Musik immer etwas von beidem auszeichnet: Hirn und Herz.

Davide Cabassi, piano
Haydn Orchester von Bozen und Trient
Gustav Kuhn, Dirigent

with a text by Giacomo Fornari

Recording Date / Recording Location

Carnaval October 15, 2010 / Bartok Studio, Bernareggio (I)
Klavierkonzert May 05, 2008 / Auditorium Haydn, Bolzano (I)
Recording Producer and Sound Engineer Raffaele Cacciola (Carnaval), Reinhard Geller (Klavierkonzert)
Mastering Reinhard Geller

1CD

Orchester

Klassik

Haydn Orchester von Bozen und Trient

Empfehlung
Mit den Mahlerliedern beschließt die Musicbanda ihre erfolgreiche Trilogie über die Liedkunst im 19. Jahrhundert. Gustav Mahler aus der Franui-Perspektive! 
Nach dem Beethoven-Delirium im Brahms-Fieber: Gustav Kuhn und das Haydn-Orchest-er lassen auf „alle Neune“ von Beethoven nun die kompletten Brahms-Symphonien folgen. 
Franz Winter liest seine Gedanken zu Beethovens Symphonien, die dazu in der Interpretation Gustav Kuhns auch erklingen. Ein spannendes Ineinander von Wort und Musik! 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
col legno
Vertrieb
x