D E
Login
Facebook YouTube Spotify
Patrick Pulsinger - Besides Feldman
Preis: € 11,99
WWE 1CD 20298
Anhören
Download

Patrick Pulsinger
Besides Feldman

01
Timeless Floating Music 09:37 Share
02
Persian Carpets 06:35 Share
03
Patterns Not Loops 11:52 Share
04
Metaphysical Space 04:57 Share
05
Beeing In-between 03:52 Share
06
Figment Film 08:42 Share
07
Repeat Same Chord In Different Ways 09:57 Share
Gesamtspielzeit 55:32
Digital Booklet - nur mit Album
      mp3 320 kB/s
Besides Feldman 9,99 €  |  download
01 Timeless Floating Music 09:37
02 Persian Carpets 06:35
03 Patterns Not Loops 11:52
04 Metaphysical Space 04:57
05 Beeing In-between 03:52
06 Figment Film 08:42
07 Repeat Same Chord In Different Ways 09:57
Gesamtspielzeit 55:32
Digital Booklet - nur mit Album
Als wir hörten, dass der Wiener Musiker und Produzent Patrick Pulsinger ein Quartett zusammenstellt, um sich im Rahmen der »Feld(man) Forschung« des Festivals WIEN MODERN 2010 dem großen amerikanischen Komponisten zu widmen, waren wir uns rasch einig: Hier entsteht ein col legno-Produkt! Pulsinger, verortbar an der Schnittstelle von elektronischer Gegenwartskultur und etablierter Improvisationskunst, lieferte uns zusammen mit Pamelia Kurstin, Hilary Jeffery und Rozemarie Heggen einen perfekten und einmaligen »One-Take«, eine Live-Aufnahme aus dem wohlklingenden Casino Baumgarten in Wien. Mit Posaune, Theremin, Kontrabass und Synthesizer spielt das ungewöhnliche Quartett aber nicht Morton Feldman, vielmehr lässt es sich von seinen Ideen und Herangehensweisen inspirieren, schafft mit den Eigenschaften der Instrumente, der Örtlichkeit und einem rudimentären grafischen Score einen eigenen akustischen Raum. Wir haben Ihnen das Set aus Komfortgründen in 7 Teile zerlegt. Am besten setzt man sich aber vor die Lautsprecher und genießt diese Stunde voller Sounderlebnisse, Spielfreude und Cleverness am Stück.

1CD

Contemporary

WIEN MODERN

Empfehlung
Rhapsodisch, lyrische, virtuos und zuletzt gar erheiternd mutet Cerhas Violinkonzert an, wenn die Satzschlüsse mit charmant-witzigen Pointen versehen werden. 
Das »Best-of« der außergewöhnlichen »Notturni« Reihe von Marino Formenti, aufgezeichnet bei WIEN MODERN 2011. 
Bis zum Ersticken – oder doch nur beinahe: Georges Aperghis verlangt von der virtuosen Interpretin seiner 14 Récitations eigentlich Unmögliches. 
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
Label
Vertrieb
x